RAIMUND FRITSCHE

„Für mich ist das Unvollkommene oftmals vollkommener.

Es lässt uns hinter die Fassade blicken. Es steht für Individualität und Persönlichkeit, mitunter Verletzlichkeit. Mir ist es wichtig, aus den alltäglichen Sichtweisen der Mode auszubrechen, Neues zu wagen, Schönheit neu zu definieren und damit die Magie der Ausstrahlung einzufangen. Meist habe ich ein Bild klar im Kopf, doch ich bin immer bereit alles ganz anders zu machen. Das finde ich spannend.Als Stilmittel arbeite ich gerne mit Gegensätzen. Die Schönheit von Mode und Models in den Kontrast zur Location zu setzen, reizt mich ungemein.“

 

Raimund Fritsche zog es 1989 in die Hansestadt. Seitdem ist die Kamera seine stetige Begleiterin. Er absolvierte bis 1992 eine Ausbildung zum Fotografen im Still Life Studio Hamburg. Als Modeassistent bei PPS schulte er anschließend zwei Jahre lang seinen Blick für die Branche. Seitdem ist er der Modewelt treu geblieben und als gefragter selbstständiger Fotograf auf der ganzen Welt für Kunden wie bon prix, Heine, Otto, Klingel, Impressionen Neckermann, C & A, Tom Tailer, Converse und Anson´s unterwegs. Ebenso hat er für Magazine wie Brigitte, Tina oder Bella bereits unzählige Fotostrecken realisiert.