CAROLINE BEYE

„Oft sind es Kleinigkeiten, die das große Ganze ausmachen.

Meine Arbeiten leben von der Begeisterung für die Natur und der Liebe zum Detail. Mein Wunsch ist es, den Blick des Betrachters auf die Feinheiten zu lenken und ihn zu inspirieren, die Natur mit anderen Augen zu sehen.

Diese Feinheiten brauchen Raum und Größe. Die Dunkelheit beleuchtet und inszeniert dabei jedes Detail mit einer ganz eigenen Kraft und Lebendigkeit. Mit meinen Arbeiten möchte ich für einen Moment die Zeit anhalten,

den Blick schärfen und den Fokus auf bislang Unentdecktes legen.“

 

 

 

Ihre Arbeiten sind für Caro Beye im wahrsten Sinne des Wortes ein Treffer ins Schwarze. Schwarz ist ihr Stilmittel, um den Bildern eine besondere Dimension zu geben, ihnen eine geheimnisvolle Aura zu verleihen.

Diese Faszination färbt ab. So haben bereits einige private Sammler den Weg in die Galerie im Hofweg 29 und umgekehrt ihre Werke mit einer Größe von bis zu 280 cm x 200 cm einen „großartigen“ Platz gefunden.

Seit Mai 2014 widmet sich die studierte Designerin und passionierte Fotografin mit eigener Galerie verstärkt ihrer Profession und hat mit weiteren Ausstellungen und Auktionen in der Hansestadt und in Berlin bereits ein breites Interesse der Öffentlichkeit geweckt.